Torwarttraining

Der Torwart - ein undankbarer Job. Manchmal haben sie fast gar nichts zu tun und manchmal lastet die ganze Verantwortung auf ihnen. Sie sind die letzten Spieler in einer Mannschaft, die vor dem Tor stehen, und sie haben die letzte Chance, das "Unheil" abzuwenden. Im Gegensatz zu Feldspielern werden die Fehler von Torwächtern kaum toleriert. Umso wichtiger und intensiver sollten diese Spieler trainiert werden. Die Vernachlässigung von Torwarttraining hätte fatale Folgen und negative Auswirkungen auf die gesamte Mannschaft.


Leitfaden:

  • Das Torhüter-Training darf während der Trainingseinheiten nicht vernachlässigt werden
  • Das Erlernen der Torhütertechniken sollte Vorrang haben
  • Die Belastungsdosierung sollte beachtet werden
  • Einzeltraining planen und Angriffsspieler mit einbeziehen
  • Verbindung der Trainingseinheiten von Feldspielern und Torwächtern

Anforderungsprofil:

Technik Die Techniken in Abwehr und Angriff spezifizieren und beherrschen

Taktik

Hohes Maß an Handlungskompetenz in Abwehr und Angriff erreichen

Kondition

Ein optimales, körperliches Leistungsvermögen entwickeln

Antizipation

Frühzeitiges Erkennen der Spielsituation und entsprechende Reaktionen oder Verhaltensweisen einleiten

Psyche

Die Erreichung einer psychischen Stabilität während eines Wettkampfes


Aufwärmen:

  1. Altersgerechte Hürden aufstellen. Die Hürden werden mit geschlossenen Beinen übersprungen. 5 Durchgänge mit kurzen Pausen.
  2. Hürde überspringen und im Anschluss Sprung zu einem flach geschossenen Ball.
  3. Über die Hürde springen, dann direkt darunter kriechen und zu einem flach geschossenen Ball hechten.
  4. Unter der Hürde kriechen und direkt einen halbhoch geworfenen Ball fangen.
  5. Überspringen einer Hürde mit Hechtrolle vorwärts und anschließend einen halbhoch geschossenen Ball fangen.

Fangtechnik:

  1. Zuwerfen des Balles zu einer Hand, dass der Torhüter mit einer Hand fangen soll. Mit der gleichen Hand soll der Ball an den Werfer zurückgeworfen werden.
  2. Dem sitzenden Torhüter werden Bälle zugeworfen. Jeweils zur rechten und linken Seite soll er die Bälle auffangen und an den Werfer zurückrollen.
  3. Der Torhüter steht bewegungsbereit, in den Kniegelenken leicht gebeugt, im Tor. Die Bälle, die er zugerollt bekommt, soll er im seitlichen Abrollen fangen.
  4. Der Torwart bekommt sehr hohe Bälle zugeworfen, die er am höchsten Punkt fangen soll.

Reaktion:

  1. In Grätschstellung wird der Ball von vorne durch die Beine geschossen. In Hechtsprung soll der Ball eingefangen werden.
  2. In Grätschstellung wird der Ball von hinten durch die Beine geschossen. In Hechtsprung soll der Ball eingefangen werden.
  3. Zwei Spieler schießen abwechselnd Bälle flach, hoch, scharf. Der Torhüter soll die Bälle fangen, fausten oder am Tor vorbeilenken.
  4. In Grätschstellung rollt der Torwart den Ball durch die Beine zu einem Spieler, der im Elfmeterpunkt steht. Anschließend soll sich der Torwart schnell drehen und den geschossenen Ball fangen.

 


 


Übungen:


Übung 1

  1. A spielt den Ball flach zu Torhüter 1, der den Ball sicher hält und zurückrollt.
  2. A ändert die Richtung und schießt auf Tor 2, und wieder bekommt er den Ball zurückgerollt.
  3. Nun dribbelt A mit seinem Ball durch den Slalom.
  4. Nachdem A den Ball von Torhüter 1 zurückgerollt bekommt, startet der nächste Spieler den Durchgang.

Hinweis: Das Slalomdribbling verhindert längeres Warten der einzelnen Spieler. Die Positionen der Torwärter
                sollten nach einer gewissen Zeit gewechselt werden.



 


Übung 2

  1. A schießt den Ball auf Torhüter 1, der den Ball fängt und ihn wieder in den Lauf des Spielers zurückrollt.
  2. A nimmt den Ball an und schießt nach kurzem Dribbeln präzise auf das Tor 2. Der Torwart im 2. Tor fängt den Ball und rollt ihn zum 2. Hütchen, wobei der Spieler den Ball mit Sprint einholen muss.

Hinweis:  Nachdem diese Variante mehrmals wiederholt wurde, kann die gleiche Aktion in entgegengesetzter                 Richtung ablaufen.



 


Übung 3

  1. A spielt den Torwart 1 flach und seitlich an.
  2. Torwart 1 nimmt den Ball aus der Bewegung heraus an und rollt ihn zu Spieler A zurück.
  3. A spielt erneut auf Torwart 1 - nur diesmal präzise auf den Fuß. Der Torwart legt den Ball steil in den Raum und der Spieler startet zum Ball. Sobald der Spieler den Ball erreicht, schießt er direkt auf das Tor 2.
  4. Auf dem Weg zurück überspringt der Spieler A die Stangen, die rechts aufgestellt sind.

Hinweis:  An den Stangen können zusätzliche koordinative Aufgaben trainiert werden. Auch ist ein Doppelpass mit                 einem anderen Spieler vor dem Schuss auf Tor 2 möglich.



 


Übung 4

  1. A spielt Torwart 1 flach und etwas seitlich an. Dann überwindet er in verschiedenen Varianten die Stangen.
  2. Torwart 1 nimmt den Ball aus der Bewegung auf und rollt ihn auf Spieler B.
  3. Spieler B nimmt den Ball und schießt auf Tor 2. Auf dem Rückweg durchdribbelt er den Slalom.

Hinweis: Andere koordinative Aufgaben an den Stangen oder Schnelligkeitstraining an den Hütchen.



 


Übung 5

  1. Der erste Spieler der Gruppe A spielt nach kurzem Dribbling flach und seitlich auf den Torwart 1.
  2. Torwart 1 nimmt den Ball aus der Bewegung auf und wirft ihn auf den ersten Spieler von der Gruppe B.
  3. Sofort nach seinem Pass zum Torwart 1 bietet sich Spieler A als Kombinationsspieler für Spieler B an. Nach einem Doppelpass kann der Spieler B präzise auf das Tor 2 schießen.

Hinweis:  Nach einer gewissen Übungsphase sollten die Gruppen die Aufgabenbereiche tauschen. Dies gilt auch für                 die Torhüter.



 


Übung 6

  1. Der erste Spieler der Gruppe A spielt den Torwart 1 per Volleyschuss halbhoch an, der den Ball fängt und auf den Spieler B abwirft.
  2. Spieler B nimmt das Zuspiel an und dribbelt bis zur Grundlinie. Dann flankt er auf den Spieler A, der sich vor Tor 2 anbietet.
  3. Spieler A schließt die Übung per Volleyschuss oder Kopfball auf Tor 2 ab.
Hinweis:  Anschließend sollte ein Positions- und Aufgabenwechsel stattfinden.