Grundlagentraining für E und F Jugend

Die Grundausbildung in diesem Zeitabschnitt sollte mehr dem technischen als dem konditionellen Training gewidmet werden. Die Lernbereitschaft und die Interesses sind während dieser Zeit sehr ausgeprägt. Während der Trainingseinheiten sollten die Gruppen klein gehalten werden. Jeder Ballkontakt ist wichtig, weil technische Fähigkeiten anders nicht zu entwickeln sind. Ein weiterer Vorteil von kleinen Gruppen ist, dass leistungsmäßig schwächere Kinder öfters Ballkontakte haben.

Trainingsmethoden sollten nicht kompliziert werden. Es ist sinnvoll, den Kindern die Übungen vorzumachen. In dem Alter wollen die Kinder meist nur spielen, und dieser Wunsch sollte immer im Vordergrund stehen.

Ein altersgerechtes Training beinhaltet während dieser Ausbildungsphase kein Konditionstraining, Antrittschnelligkeit oder Krafttraining. Kurze Läufe um die Platzanlage oder ein kurzer Waldlauf können realisiert werden, ohne dass der Trainer dies übertreibt.


 

Trainingsmethoden / Übungen:

Übung 1

Ein Spieler steht den anderen Spielern mit einem Abstand von 10 Meter gegenüber. Der erste Spieler startet mit dem Ball, dribbelt kurz an und passt durch die Hütchen zum gegenüberstehen Spieler. Dieser nimmt den Ball und dribbelt rechts zum Start und stellt sich in die Schlange

 


 

Übung 2

Die Spieler am Starthütchen spielen einen Pass zum Spieler am zweiten Hütchen . Der angespielte Spieler nimmt den Ball an und schießt auf das jeweilige Tor. Um die Wartezeit für die Spieler zu verkürzen, ist es sinnvoll mit 2 Toren zu spielen.

 


 

Übung 3

Die effektivste Spielvariante bei den jüngeren Spielern - 4 gegen 4.

 


 

Übung 4

Im Kreis dribbeln jeweils 4 Spieler mit dem Ball und 4 Spieler ohne Ball verfolgen diese als Schattenspieler. Nach 2 Minuten wird gewechselt. Dann wird die Übung von den Spielern durchgeführt die um den Kreis herum stehen während sich die anderen ausruhen.

 


 

Übung 5

Auf Startzeichen legen sich die Spieler den Ball vor, zunächst auf Punkt 1 dann auf Punkt 2 und anschließend wird auf das Tor geschossen. Die Übung kann auch individuell geändert werden. Ein Spieler der am Punkt 1 steht wird angespielt und dieser legt dem startenden Spieler eine Vorlage zum schießen. Auch hier sind zwei Tore sinnvoll, um die Wartezeit für die Spieler zu verkürzen.

 


 

Übung 6

Es werden 3 Mannschaften gebildet. Während zwei Mannschaften spielen bleibt eine Mannschaft draußen. Die Mannschaft die ein Tor erzielt darf weiterspielen während die andere Mannschaft mit den außenstehenden Spielern wechseln muss.

 


 

Übung 7

Dribbeln und Passen

Auf Signal des Trainers laufen die Spieler in die Mitte und dribbeln mit einem Ball zum Startpunkt zurück. Hier angekommen passen sie 10-mal gegen die Bank und legen den Ball wieder in die Mitte des Feldes. Welche Mannschaft ist zuerst fertig.

 


 

Übung 8

Passen und schießen

Spieler A passt zum Spieler B und läuft seinem Zuspiel nach. Spieler B nimmt an und dribbelt zu den Kästen, nutzt dabei jeden Kasten zu einem Wandspiel und schießt anschließend auf das Tor.

 

 


 

Übung 9

Ball- und Bewegungsgeschicklichkeit I

4 Spieler befinden sich mit einem Softball außerhalb des Spielfeldes und sind die Fänger. Die Spieler auf dem Feld (mit Ball in der Hand) sollen gefangen werden. Die Kästen, Matten auf dem Feld dienen als Rettungsinsel. Die Fänger müssen die Spieler abwerfen und diese können sich für kurze Zeit auf die Rettungsinseln stellen. Zum Schluss wird gezählt welcher Spieler in einer vorgegebenen Zeit (3 Minuten) am häufigsten getroffen wurde.

 


 

Übung 10

Ball- und Bewegungsgeschicklichkeit II

Die Spieler durchlaufen alle Parcours zunächst ohne Tempo und halten dabei ein Ball in der Hand. Später ein Wettkampf zwischen zwei Mannschaften organisieren und die Zeit anhalten.

 


 

Übung 11

Dribbeln, Passen und schießen

Zwei Mannschaften starten im Wechsel von rechts und links. Die Spieler passen zwei Mal gegen die Bankwand, dribbeln durch die Hütchen und schießen auf das Tor.

Grundlagentraining


Trainingsmethode Übung 1 Trainingsmethode Übung 2
Trainingsmethode Übung 3
Trainingsmethode Übung 4
Trainingsmethode Übung 5
Trainingsmethode Übung 6
Trainingsmethode Übung 7
Trainingsmethode Übung 8
Trainingsmethode Übung 9
Trainingsmethode Übung 10
Trainingsmethode Übung 11  

 

Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben