Aufbautraining

Techniken werden am ehesten im D Jugend Alter erlernt. Der Körperbau und die Körpergröße ermöglichen den Spielern, alle Bewegungsabläufe und Techniken zu erlernen. Anders ist der Lernerfolg in der C Jugend. Das rasche Körperwachstum erschwert nicht nur das Erlernen sondern auch die Umsetzung von technischen Aktivitäten. Die C Jugend Spieler können vielmehr die vorhandenen Techniken ausbauen.

In der C Jugend können die ersten Erwartungen wie Antrittsschnelligkeit, Ausdauer und Kraft an die Spieler gestellt werden. Diese Trainingsmethoden sollten auch auf jeden Fall trainiert werden. Allerdings ist diese Zeit der Entwicklung eine sehr unangenehme Zeit für jeden Trainer. Die Interessen der Spieler ändern sich soweit, dass ein Spieler von heute auf morgen keine Lust mehr auf Fußball hat. Der Trainer, das Vorbild der vergangenen Jahre, wird nicht mehr als solches angesehen. Die Jugendlichen möchten ihre Entscheidungen selber treffen, was sicherlich für die Persönlichkeitsbildung auch nicht verkehrt ist. Allerdings werden in dieser Phase jegliche Entscheidungen - ob vom Trainer oder den Erziehungsberechtigten - nicht gerne angenommen. Die Jugendlichen fühlen sich erwachsen, sind es aber noch nicht.

Ein weiteres Phänomen ist, dass die Verantwortung im Wettkampf abgelehnt wird, weil die Spieler ein eventuelles Versagen befürchten. Jeder Mensch entwickelt sich anders. Es ist zu bedenken, dass jeder Spieler – egal wie selbstbewusst er auch ist - verschiedene Ängste verbirgt.


 

Trainingsmethoden / Übungen:

Übung 1

Es werden 3 Mannschaften gebildet. Während zwei Mannschaften ein Spiel bestreiten bieten sich die Spieler der dritten Mannschaft am Feldrand als Anspieler.Nach 5 Minuten Spielzeit werden die Mannschaften gewechselt.

 


 

Übung 2

Es werden 3 Mannschaften gebildet. Während zwei Mannschaften ein Spiel austragen müssen sich die Spieler der dritten Mannschaft als Anspieler anbieten. Allerdings stehen die Anspieler an den jeweiligen Torlinien und müssen den Ball sofort abspielen. Die Feldspieler dürfen nur zwei Ballkontakte haben.

 


 

Übung 3

Ein Spiel mit 6 Spieler gegen 4 Spieler. Die Hütchen an den Seiten stellen jeweils 4 Tore dar auf das die 4 Spieler schießen dürfen. Auf das große Tor dürfen die 6 Spieler schießen wobei sie nicht mehr als 2 Ballkontakte infolge realisieren.

 


 

Übung 4

6 Spieler gegen 4 Spieler. Die 6 Spieler spielen mit 2 Ballkontakten auf die großen Tore. Die 4 Spieler schießen auf die kleinen Tore an den Seitenlinien wobei sie die Torhüter als Mitspieler in das Spiel einbeziehen dürfen.

 


 

Übung 5

Der vordere Spieler dribbelt mit dem Ball und der hintere Spieler ist der Schattenspieler. Der Schattenspieler macht alles nach was der Vordermann macht. Während der Übung nicht auf den Ball schauen und nach kurzer Übungsphase die Rollen tauschen.

 


 

Übung 6

Der vordere Spieler dribbelt mit dem Ball durch die Tore oder macht Tempodribbling während ihm der Schattenspieler alles nachmacht. Nach einer gewissen Übungsphase sollten die Rollen getauscht werden. Diese Übung kann auch individuell geändert werden.

 


 

Übung 7

Technikschulung und Torabschuss I

Der Trainer ruft eine Nummer auf und der entsprechende Spieler durchdribbelt die Räume zwischen seinen Mitspielern und schießt im Lauf präzise auf das Tor. Danach startet ein aufgerufener Spieler der anderen Gruppe um die Übung zu vollenden.

 


 

Übung 8

Technikschulung und Torabschuss II

Der Trainer ruft eine Nummer auf und der entsprechende Spieler durchdribbelt die Räume gemäß der Abbildung und schießt auf das Tor. Auch ein Wettlauf zwischen den beiden Gruppen ist möglich. Bei der letzteren starten zwei Spieler gleichzeitig.

 

 


 

Übung 9

Technikschulung und Torabschuss III

Nachdem der Trainer eine Zahl ruft legt sich der entsprechende Spieler den Ball vor und schießt zügig auf das Tor.

 


 

Übung 10

Technikschulung und Torabschuss IV

Der Trainer spielt einen genauen Pass auf den ersten Spieler einer Gruppe, der schnell den Ball annehmen und auf das Tor schießen soll. Anschließend wird der nächste Spieler angespielt. Eine effektive Variante ist, dass die hinteren Spieler als Verteidiger nachrücken, wenn ein Spieler angespielt wird.

 


 

Übung 11

Doppelaktion

Spieler A dribbelt durch den Stangenparcours (1), passt zu Spieler B und überläuft die kleinen Hürden (2). Spieler B spielt in den Lauf von Spieler A der auf das Tor schießt. Anschließend flankt Spieler C auf Spieler A der die Flanke verwerten soll. Die Spielerpositionen sollten öfters gewechselt werden.

 


 

Übung 12

Kreuzen

Spieler A passt zu Spieler B, der den Ball nach innen dribbelt. Spieler C startet von seinem Ausgangspunkt und fordert den Ball. B passt nach außen auf Spieler C. Dieser dribbelt bis zur Grundlinie und flankt. Die beiden Spieler A und B kreuzen sich vor dem Tor und verwerten die Flanke. Die Übung sollte mit rechts und links Flanken geübt werden.

 


 

Übung 13

Doppelaktion

Spieler A passt zu Spieler B und startet von seinem Ausgangspunkt. Spieler B passt direkt in den Lauf von A, der dribbelt um das letzte Hütchen und flankt auf B. Spieler B verwertet die Flanke. Spieler A dribbelt mit einem dort liegenden zweiten Ball durch den Slalom und schießt auf das Tor.

Aufbautraining

Trainingsmethode Übung 1 Trainingsmethode Übung 2
Trainingsmethode Übung 3
Trainingsmethode Übung 4
Trainingsmethode Übung 5
Trainingsmethode Übung 6
Trainingsmethode Übung 7
Trainingsmethode Übung 8
Trainingsmethode Übung 9
Trainingsmethode Übung 10
Trainingsmethode Übung 11
Trainingsmethode Übung 12 Trainingsmethode Übung 13

 

Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben
Nach oben